Pétanque Training

Dass Training viel Spass machen kann,
möchte ich hier in Phuket gerne beweisen.

Für viele Boulespieler reicht es, regelmäßig auf einen Platz zu gehen und dort zu spielen. Wer aber besser werden will, braucht gezieltes, individuelles Training – wie dies in jeder anderen Sportart üblich ist. Vor rund 5 Jahren bot ich in meinem Heimatverein BC Ettenheim am Dienstagabend ein Training an, das offen war für jeden aus der Umgebung, der Lust und den Willen hatte, besser zu werden. Im Vordergrund stand dabei immer die Idee, dass Training Spaß machen und nachhaltig sein soll. Die speziell für jeden Abend angefertigten Trainingsunterlagen waren bei den Teilnehmern beliebte Sammelobjekte, weil man damit je nach Zeit und Lust auch gut allein oder mit einem Partner arbeiten konnte. Da unser Bundestrainer Klaus-Dieter Wiebusch seinen Arbeitsplatz nur 15 km von unserem Platz entfernt hat, kam er des öfteren an einem Dienstagabend vorbei, um bei zu viel Andrang zu unterstützen.

Die gesammelte Erfahrung aus diesen Trainingsabend und meine über 15-jährige Erfahrung als Coach für unsere Nationalteams bei Welt- und Europameisterschaften, Nordseecups und internationalen Spitzenturnieren möchte ich auch in Zukunft gerne weiter geben. Wen’s interessiert, dieses PDF IntEinsätze_Klaus zeigt einen Überblick über die wichtigsten internationalen Einsätze.

Meine neue Heimat Phuket bietet dafür hervorragende Möglichkeiten: ein tolles Terrain mit zwei ganz unterschiedlichen Böden, Überdachung des Hauptplatzes (Schutz vor Sonne und Regen) und jeden Abend hervorragende, spielstarke Gegner.

Da ich nicht erwarte, dass sich ganze Gruppen hier einfinden, wie bei meinem Freund und Spielpartner Klaus Mohr in der Provence, soll das ganze hier etwas anders ablaufen:
Minimum sind 3 Trainingseinheiten (an 3 Tagen), der Lehrinhalt wird individuell zusammengestellt. Dabei kann der Schwerpunkt aufs Legen, Schießen, Technik oder Taktik gelegt werden. In den 3 Tagen werden zwar alle Themen angesprochen, ein Thema jedoch bevorzugt behandelt. Jedes Intensivtraining beginnt, wegen der Temperatur hier in Phuket, um 15:30 Uhr und dauert 4 Stunden. Ab 19:30 Uhr ist dann freies Spiel angesagt mit den Einheimischen.

Für alle, die mich nicht persönlich kennen, hier ein kurzer Abriss meiner Pétanque-Aktivitäten:

Als Spieler:
1988 DM Triplette 9. Platz Saarbrücken
1989_DM_Pokal1989 DM Triplette Vizemeister Durmersheim
1990_NSC_Klaus1990 Team D2 Nordseecup Malmö
2001 DM Doublette 9. Platz Rockenhausen
2008 DM 55+ 5. Platz Lintorf-Ratingen

55+EV20112011 Euro-Veterans 1. Platz Malmö
55+DM2010 Meister DM 55+ Gründau
2011 Meister DM 55+ Bielefeld-Brackwede
2012 Meister DM 55+ Karlsruhe-Grünwinkel
Veterans_Pokal_DE2012 Vizemeister 1. Europmeisterschaft Veterans Kopenhagen

55_16Vizemeister142014 Vizemeister DM 55+

Im Ehrenamt:
1987 Gründungsmitglied BC Ettenheim
1992 – 1998 Schatzmeister LV Baden-Württemberg
1992 DPV-Schiedsrichter
1993 – 1998 Geschäftsstelle des LV Baden-Württemberg
1996 – 1998  DPV-Schiedsrichterwart
1998 – 2002 DPV-Jugendwart
2002 – 2013 DPV-Präsident
2002 – 2004 CEP Board Member
2004 – 2012 CEP Treasurer, Vice-President, Executive Member
2009 – heute CEP Member Technical Comission
201204_Ehrung2012 – CEP Medal of Honour
2013 – Ehrenpräsident BC Ettenheim
01552013 – Ehrenpräsident des DPV
2013 – Ehrenmitglied Boule- und Pétanquesporversein Düsseldorf sur place
KEAT_01_Ehrung_04632013 – Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

800_Medaille_BaWü

 

Geburtstagsgrüße der Innenminister Dr. Schäuble und Dr. Friedrich zum 60er und 65er

800_Innenminister_Geb