1st Thailand Petanque International Invitation 4

29.07.18  Start Triplette-Masters Fotogalerie
Auf dem Weg vom Hotel zum Terrain fahren wir immer gut 500 m direkt am Strand von Ao Nang vorbei. Heute waren wir etwas früher und ich wollte unbedingt ein Erinneungsfoto von der Bucht mit den steil aufragenden Kalksteinfelsen.


Pünktlich um 9 Uhr der Anpfiff für die Gruppenspiele jeder gegen jeden, Zeitlimit 1 Stunde 15 Minuten.
Heute hatte ich als Schiri wenig zu tun, ich war wie die beiden Internationalen und der Chef zbV.

Ich nutzte dies, um heute die Nachtarbeit größtenteils am Tage zu erledigen. Jaev fuhr zurück ins Hotel und holte meinen Laptop. Da es wenig Sinn macht über einzelne Spiele zu berichten, heute einfach ein paar Blitzlichter, die mir aufgefallen sind.

Bei den Herren überraschten mich z.B. die Australier, gegen die im ersten Spiel die Thai-Stars Phusa-Ad, Jack und Condo gerade mal ein 13:12 schafften.

Bei den Frauen im Spiel Australien gegen Nepal spielte, wie man so sagt, Not gegen Elend. Das einzige Spiel, das beim Abpfiff noch nicht zu Ende war, die hätten noch eine Stunde gebraucht. Etwas enttäuscht war ich von Malaysia, die ich nach den ersten beiden Tagen stärker in Erinnerung hatte. Die Frauenteams der Thailänder hatten nur ernsthafte Gegner, wenn sie gegeneiander spielten. Ansonsten verteilten sie einige Fannys. Es war auch heute wieder eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.


Noch eine kleine Episoden. Nepal ist auch mit einigen Funktionären hier. Ebenfalls vor Ort der Kugelhändler von Marathon, der auch immer das ganze Equipement für das Schießen zur Verfügung stellt. So eine Ausrüstung, bestehend aus Aufbauschablone, 1-m-Kreis, Plastikplane mit Abwurfkreisen, 3 Kugeln und Cochonnet in praktischer Tasche kostet 5800 Baht, rund 150 Euro. Der Händler, der kein englisch spricht, bat mich ihm zu helfen. Einer der Nepalesen wollte für seinen Verband 500 solcher Anlagen einkaufen, damit zu Hause jeder Trainieren kann. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es in Nepal schon 500 gibt.


Da Nepal wirklich ein Neuling ist, versuchten in jeder Spielpause irgendwelche Thai-Trainer ihnen das kleine Einmaleins des Pétanque beizubringen. Die Nepalesen lächelten und machten das Beste draus.

Alle Fotos hier